Editionen + Anderes

Michael Mattern

2015 Mattern, Art on tour auf Reisebussen

2015 MATTERN - ART ON TOUR AUF REISEBUSSEN

Straßenansicht der Busse 1 + 2 Fotograf Stefan Horstmann, Itzehoe
Matterns Bilder fahren durch die Straßen des Nordens!
Vielleicht inspiriert durch die MM-Ducati-Gestaltung entwickelte der Mattern-Sammler und Busunternehmer Lutz Rathje aus Schenefeld/Holst. die Idee, zwei seiner Busse mit Matterns Arbeiten gestalten zu lassen – auch um öffentlich zu machen, was die Region an Kunst so zu bieten hat.
Solch große Flächen waren natürlich eine Herausforderung für den Künstler – die Resonanz bestätigt das Gelingen!

PDF: MM - ART ON TOUR - Fotos + Info
Dukati Design Mattern

2014 MATTERN GESTALTET DUCATI PANIGALE 899

2014 Ducati Desmotronik · Analyse CCCI + Recycling von A.CCC+CCCI - Fotograf: Manfred Schwellies www.schwelliesfoto.de
Anruf zwischen den Feiertagen Weihnachten / Sylvester 2013 vom Hamburger MATTERN-Sammler Bernd Roloff: „Michael, ich kann nicht anders - ich muss das Teil kaufen … und Du machst das fertig!“ Zwei Männer - ein gemeinsamer Entschluss - ein SUPERBIKE … OK - das „Teil“ stand 6 Wochen im Atelier – wurde nach meinen Entwürfen ca 12 Wochen bei Nato-Oliv in Hamburg bearbeitet und in einem Work-Shop bekam die DUCATI 899 Panigale das Finish.

Mit Vollgas in das frische Jahr 2015! Die von mir gestaltete DUCATI erregte Aufsehen:
Nachdem im Dezember 2014 das „Kradblatt“ sie zum „Bike des Monats“ ernannte,
erschienen im „Motorrad“ Heft 2-15 vier Seiten darüber.
Bernd Roloff als Besitzer des Super Bikes erhält aus allen Teilen der Welt positive Resonanz zu der MM-Ducati.

PDF Download Motorrad 2-15
FORTIS ART Edition Mattern

2010/12 FORTIS ART EDITION MATTERN

Mit meinem Entwurf für die FORTIS-Uhr der Jubiläums Art Edition 2012 wollte ich nicht dem Trend des derzeitigen Uhren-Designs folgen. Die Uhr sollte sich als neuer Bestandteil der Art Edition an mein Œuvre anlehnen und Zeit definieren.

Um den ständig wieder kehrenden und doch in Richtung Zukunft eilenden Tages-Rhythmus auf zu zeigen, gestaltete ich die Zeiger so, dass sich zusammen mit der blauen Platine alle 24 Stunden ein Kreis schließt.

Die Vergangenheit (des Konstruktivismus) wird in der Farb- und Formgebung deutlich gemacht: Blau, Gelb sowie Kreis, Quadrat, Dreieck … gleichzeitig birgt die Gestaltung des Ziffernblattes auch die Zukunft mit Einblick in die komplexen Abläufe der Technik.

Dieser Jubiläums-Chronograph wurde in vielen Ländern bestens verkauft.

MM – FORTIS ART EDITION - Salesfolder PDF DE
MM – FORTIS ART EDITION - Salesfolder PDF ENGL